1

Thema: Das dichteste Element das die Wissenschaft bisher kannte

https://abload.de/img/moronk0jwy.jpg

Forscher der Oxford University haben das dichteste Element entdeckt, das die Wissenschaft bisher kannte.
•    Das neue Element, Governmentium (Symbol=Gv), verfügt über ein Neutron, 25 Hilfsneutronen, 88 stellvertretende Neutronen und 198 stellvertretende Hilfsneutronen, was ihm eine Atommasse von 312.
•    Diese 312 Partikel werden von Kräften zusammengehalten, die als Idioten bezeichnet werden, die von riesigen Mengen leptonähnlicher Partikel umgeben sind, die als Pillos bezeichnet werden.
•    Da Governmentium keine Elektronen hat, ist es inert. Es ist jedoch erkennbar, weil es jede Reaktion, mit der es in Berührung kommt, behindert.
•    Eine winzige Menge von Governmentium kann dazu führen, dass eine Reaktion, die normalerweise weniger als eine Sekunde dauern würde, zwischen 4 Tagen und 4 Jahren dauert.
•    Governmentium hat eine normale Halbwertszeit von 2 bis 6 Jahren.
•    Es zerfällt nicht, sondern durchläuft eine Reorganisation, in der ein Teil der Hilfsneutronen und stellvertretenden Neutronen Plätze tauscht.
•    Tatsächlich wird die Masse von Governmentium mit der Zeit tatsächlich zunehmen, da jede Reorganisation dazu führt, dass mehr Idioten zu Neutronen werden und Isodopen bilden.
•    Diese Eigenschaft der Moron-Promotion führt einige Wissenschaftler zu der Annahme, dass sich das Governmentium bildet, wenn Morone eine kritische Konzentration erreichen. Diese hypothetische Größe wird als kritischer Morast bezeichnet.
•    Mit Geld katalysiert, wird Governmentium zum Administratium (Symbol=Ad), ein Element, das genauso viel Energie ausstrahlt wie Governmentium, da es halb so viele Kissen, aber doppelt so viele Idioten hat.

2

Re: Das dichteste Element das die Wissenschaft bisher kannte

April April